Unterrichtsorganisation ab dem 15.06.

Liebe Eltern,

ab dem 15.06. beginnt für die Grundschulen in NRW wieder der Regelbetrieb.

„Möglich ist die Rückkehr zum Regelbetrieb durch eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen.

Im Mittelpunkt steht hierbei ein schon in anderen Ländern verfolgtes Konzept. Es ersetzt für die Schulen der Primarstufe die individuelle Abstandswahrung (1,50 m) durch ein Konzept, wonach konstante (Lern)-Gruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden.“ (Schulministerium NRW)

Für den Unterricht ab dem 15.06. bedeutet dies:

Stundenplan

  • Die Klassen bekommen feste Unterrichtsanfangs und -endzeiten für alle Unterrichtstage (Mo. – Fr.). Über den letzten Schultag informieren wir noch gesondert.

Klasse 1: Täglich von 8:00 Uhr bis 12:20 Uhr

Klasse 2: Täglich von 8:10 Uhr bis 12:30 Uhr

Klasse 3: Täglich von 8:20 Uhr bis 13:20 Uhr

Klasse 4: Täglich von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr

  • Ab 7:45 Uhr ist eine Betreuung in den Klassenräumen sicher gestellt. Die Kinder sollten aber möglichst passend zum Unterrichtsbeginn erscheinen!
  • Der Unterricht findet im gesamten Klassenverbund und in den ursprünglichen Klassenräumen statt.
  • Der Unterricht wird weitestgehend von den Klassenlehrerinnen abgedeckt. Im Fokus stehen die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch. Sport und Musikunterricht findet nicht statt. Dafür haben wir viel gemeinsame Pausenzeit eingeplant.
  • Den Unterrichtsvormittag werden wir für zusätzliche Übungs- und Vertiefungszeit nutzen. Deswegen und weil die Kinder in den letzten Wochen bereits viel zuhause gelernt haben, gibt es bis zu den Ferien keine Hausaufgaben.

Teilnahme am Unterricht

Zur Teilnahme am Unterricht für Kinder mit Vorerkrankungen gelten weiterhin folgende Regelungen:

  • Sofern eine Schülerin oder ein Schüler in Bezug auf das Corona-Virus relevante Vorerkrankungen hat, entscheiden die Eltern gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Die Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden.
  • Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung durch die Schulleitung schriftlich erfolgen. Voraussetzung für die Beurlaubung ist, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

Hygienemaßnahmen

  • Die aufgestellten Hygienemaßnahmen und –regeln (wie im Video) gelten weiterhin.
  • Die Vermeidung der Durchmischung von unterschiedlichen Klassen steht hier im Zentrum.
  • Die Kinder gehen morgens alleine und direkt in die Klassenräume.
  • Auf allen Verkehrsflächen und Wegen ist auf dem Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Im Klassenraum können die Mund-Nasen-Bedeckungen abgesetzt werden.
  • Wie bisher, sollen Eltern das Schulgelände möglichst nicht betreten.
  • Die Sitzordnung wird beibehalten. Es sitzen nun aber zwei Kinder nebeneinander an einem Tisch.
  • Der Unterricht und die Pausen finden versetzt statt, so dass jede Klasse alleine auf dem Pausenhof sein wird und somit die Mund-Nasen-Bedeckungen abgenommen werden können.

Bustransport

  • Ausschließlich für die Kinder der Klasse 1 und 2 fahren morgens die Busse (Dörenthe und Birgte) zu den regulären Zeiten.
  • Für die Klasse 3 und 4 fährt ein zusätzlicher Bus aus Dörenthe 30 Minuten später zur Schule.
  • Die Rückfahrten für Klasse 1 und 2 beginnen um 12:30 Uhr.
  • Die Rückfahrten für Klasse 3 und 4 beginnen um 13:30 Uhr.
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung muss im Bus weiterhin getragen werden, insbesondere da nun mehr Kinder im Bus zusammen fahren werden.
  • Die Klassen sollten auch im Bus getrennt sitzen. Deshalb sitzen Klasse 1 bzw. 3 im Bus hinten. Klasse 2 bzw. 4 vorne.
  • Die Taxikinder werden am Freitag wieder von der Stadt über die Fahrtzeiten informiert.

Übermittagsbetreuung

  • Die Übermittagsbetreuung findet im Anschluss an den Unterricht im Klassenverband statt.
  • Sie kann von allen, an dem jeweiligen Tag angemeldeten Kindern, genutzt werden.
  • Informieren Sie bitte die Klassenlehrerin per E-Mail, an welchen Tagen Sie die Übermittagsbetreuung benötigen. Wenn Sie sich nicht melden, gehen wir davon aus, dass sie die Übermittagsbetreuung nicht in Anspruch nehmen möchten.

Klasse 1:         boni-froschklasse@gmx.de

Klasse 2:         boniklasse2@web.de

Klasse 3:         boni-klasse3@web.de

Klasse 4:         boniklasse4@web.de

Notbetreuung

  • Die Notbetreuung endet mit Ablauf des 10. Juni 2020.

Zeugnisausgabe

  • Die Zeugnisausgabe für die Klassen 1, 2 und 3 ist am Mittwoch, 24.06.2020.
  • Die Kinder erhalten zunächst eine Kopie des Zeugnisses, das Sie bitte zuhause unterschreiben. Am nächsten Tag wird es gegen das Originalzeugnis ausgetauscht.
  • Die Kinder des 4. Jahrgangs erhalten ihre Zeugnisse am letzten Schultag im Rahmen einer kleinen Abschiedsfeier.

.Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

und im Namen des gesamten Kollegiums

Georg Rohlmann