Gemeinsames Lernen

Gemeinsames Lernen Inklusion an der St.-Bonifatius-Schule

Seit 2006 werden an der St. Bonifatius-Schule Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet.

Im Unterricht lernen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und Regelschulkinder zusammen, miteinander und voneinander. Alle Kinder können vom gemeinsamen Leben und Lernen profitieren und wesentliche Schlüsselqualifikationen wie Selbstständigkeit, aber auch die Fähigkeit zur Zusammenarbeit, zur gegenseitigen Hilfe und Rücksichtnahme erwerben. Die Kinder erleben täglich, dass Menschen verschieden sind und jeder bestimmte Stärken und Schwächen hat.

Abhängig vom jeweiligen Unterrichtsthema sowie dem Leistungsvermögen arbeiten die Kinder mit besonderem Förderbedarf mit dem Unterrichtsmaterial der Regelschulkinder oder sie erhalten differenziertes Unterrichtsmaterial. Nach Bedarf erfolgt Unterricht in Kleingruppen im Förder- oder Differenzierungsraum. 

Welche Kinder können an der St. Bonifatius Grundschule gefördert werden?

Räumliche Voraussetzungen

Ein Klasseraum ist barrierefrei und somit für Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, erreichbar.

Für die Förderung können verschiedene Räume, die mit vielfältigen Arbeits-, Lern- und Fördermaterialien zu den einzelnen Fächern und Förderbereichen ausgestattet sind, genutzt werden. Sie dienen auch als Rückzugsorte und sind vielen Kindern der Schule in Arbeitsphasen frei zugänglich.

In unserer Schule bieten sich folgende Differenzierungs- und Lernplätze an:

  • 2 Förderräume mit Differenzierungsmaterialien
  • Nebenräume
  • Bücherei
  • Küche
  • Arbeitsplätze in den Fluren und in der Aula
  • Werkraum

Jeder Klassenraum wird entsprechend der Bedürfnisse der Kinder eingerichtet:

  • übersichtlich (z.B. Themen-Ecken zum Lesen, Schreiben, Rechnen, Forschen, Entspannen) und durch visuelle Strukturierungshilfen überschaubar gestaltet → schnelle Orientierung.
  • Mobiliar, das an die Körpergröße der Kinder angepasst ist.
  • Sitzordnung

Personelle Voraussetzungen

Neben den Klassenlehrern und Fachlehrern sind auch Sonderpädagogen an der St.-Bonifatius-Schule tätig. Es wird sowohl in „Team-Teaching“ mit zwei Lehrkräften als auch in Kleingruppen oder Einzelförderungen unterrichtet. Dabei wird möglichst auf eine Doppelbesetzung in den Fächern Mathematik und Deutsch geachtet.

Manche Schüler haben einen ganz speziellen Förderbedarf und sind auf eine verstärkte Betreuung angewiesen. In diesen Fällen kann es sinnvoll sein, dass sie während des Schultages von einer Integrationskraft begleitet werden. Ein Integrationskraft kann durch die Eltern bei der Gemeinde beantragt werden.

Weitere personelle Unterstützungen für Schüler, Eltern und Lehrer:

  • Beratungskraft für das Paket zur Bildung und Teilhabe
  • Förderkraft für die Kinder, die Anspruch  auf eine Lernförderung über das Paket zur Bildung und Teilhabe haben
  • Mutter, die sich wöchentlich um die Buchausleihe in der Bücherei kümmert
  • engagierte Eltern und Fachkräfte (Ergotherapeutin u.a.)
  • Ehrenamtliche Kräfte durch das Projekt „Wir für Kinder“